Kategorien
Konzertberichte ZGO

Night of the Stars

Das Zenngrundorchester feierte am letzten Aprilwochenende sein 30-jähriges Jubiläum mit einem ganz besonderen Ereignis: In der Zenngrundhalle wurde der rote Teppich ausgerollt, um das Publikum zur Night of the Stars zu begrüßen. Unter dem Motto „Oscar-prämierte Filmmusik“ erklangen die bekannten Melodien von Klassikern wie Star Wars und Der Pate.

Doch nicht nur musikalisch überzeugten die Musiker, auch optisch war einiges geboten: Zur Live-Musik wurden Filme gezeigt, die vom Orchester in Eigenregie produziert wurden. So wurde etwa Thomas Batari, der 1. Vorsitzende des Fördervereins, mit vielen Special Effects in der Rolle des James Bond inszeniert. Für Titanic sprangen einige Musiker in einen Weiher, um besonders realistische Aufnahmen entstehen zu lassen. Der Film Star Wars stellte mit vielen Alien-Szenen große Herausforderungen an die Kostümierung der Schauspieler. Bei den Dreharbeiten für Frozen kämpfte sich eine Darstellerin auf einem echten Pferd durch einen Schneesturm. Der Klassiker Der Pate wurde sehr atmosphärisch und mit viel Liebe zum Detail als Schwarz-Weiß-Film neu inszeniert.

Der Dirigent Matthias Zippel war bei diesem Konzert ganz besonders gefordert. Nicht nur musste er seine Musiker sehr präzise anleiten, um die Musik mit den Filmen zu synchronisieren. Er zeigte auch seine Wandlungsfähigkeit mit mehreren Kostümwechseln und stand mal als Darth Vader aus Star Wars, dann wieder als Superman auf der Bühne.

Mit dabei waren auch die jungen Nachwuchsmusiker des Orchesters: Die Flötenkinder und die Alienband zeigten ihr Können dem Publikum. Ein weiterer Höhepunkt waren auch dieses Jahr wieder die Einlagen der Tänzer der TSG Fürth: Unter anderem wirbelten sie zur Live-Filmmusik von Fluch der Karibik elegant über das Parkett.

Aufgrund der großen Nachfrage wurde das Frühjahrskonzert des Orchesters in diesem Jahr erstmalig an zwei Abenden hintereinander aufgeführt. Wer dieses Ereignis verpasst hat, hat unter anderem beim Summer Ending Open Air und bei einem Klassikkonzert im Herbst wieder die Möglichkeit, sich von der musikalischen Kreativität des Orchesters begeistern zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.